Wie werde ich Eventmanager?

Du fragst dich, wie du Eventmanager werden kannst? Du träumst schon lange davon, in diesem Beruf tätig zu sein?

Egal, ob Quereinsteiger oder direkt nach der Schule oder Uni: Dieser Blogpost gibt dir einen guten Überblick über die Tätigkeiten eines Eventmanagers, wie man Eventmanager wird, welche Aufgaben ein Eventmanager hat und welche Fähigkeiten man für diesen Beruf mitbringen sollte.

Was ist ein Eventmanager?

Ein Eventmanager ist jemand, der Veranstaltungen organisiert. Eventmanager planen eine Reihe von Veranstaltungen pro Jahr. Das können Veranstaltungen sein, die zu einer Eventreihe gehören, oder völlig unterschiedliche Events.

So wird man Eventmanager

Du hast festgestellt, dass du im Eventmanagement Fuß fassen möchtest? Gratuliere zu dieser Entscheidung!

Aber wie startet man seine Karriere in der Veranstaltungsbranche? Überlege dir vorab, in welchem Event-Bereich du arbeiten möchtest. 

Besuchst du gerne Musikfestivals, brennst du für Sportveranstaltungen, oder bist du doch lieber auf Kongressen unterwegs? Möchtest du lieber in einer Agentur angestellt sein, oder direkt deine eigene Eventagentur aufbauen?

Ein Tipp, um über Eventtrends am Laufenden zu bleiben und die Eventbranche kennenzulernen, ist selbst als Gast verschiedene Veranstaltungen zu besuchen. Der Besuch von Konferenzen, Festivals, o.Ä. ist eine gute Möglichkeit, um Kontakte zu knüpfen und das Netzwerk auszubauen. Scheue dich nicht davor Fragen an die Veranstalter zu stellen. 

Weiters sind Social-Media-Kanäle, wie Instagram, Facebook oder LinkedIn hilfreiche Plattformen, um über Veranstaltungen informiert zu werden und sich zu vernetzen. Häufig werden Jobausschreibungen über Social Media Plattformen ausgeschrieben, sodass du möglicherweise die Chance hast, dich für ein Praktikum oder eine Vollzeitstelle zu bewerben. Aber auch über die ESB Academy gelangst du während deiner Ausbildung zu Jobausschreibungen.

Neben einer Eventmanagement Ausbildung ist die Praxiserfahrung in der Eventbranche von großer Wichtigkeit. Beginne so bald wie möglich damit, Erfahrung in der Veranstaltungsbranche zu sammeln. Sei es eine freiwillige Arbeit bei einem Vereinsfest, ein Schulfest oder die Organisation einer Geburtstagsfeier. Versuche in möglichst vielen Bereichen hinein zu schnuppern, sodass du viele Einblicke bekommst und scheue dich nicht davor, Aufgaben auszuprobieren. Bereits während einer Eventmanagement Ausbildung kann man sich als Praktikant in einer Eventagentur bewerben und so parallel zur Ausbildung die Theorie in der Praxis anwenden.

Wie man ins Event-Management einsteigt

Eine Ausbildung ist nicht zwingend erforderlich, aber durch eine Ausbildung, wie beispielsweise der Diplom Event-Manager Lehrgang an der ESB Academy, lernt man grundlegende und sehr wichtige Dinge, die ein Eventmanager wissen und können sollte. Bereits während der Ausbildung sollte man viel Praxiserfahrungen sammeln. Die ESB Academy bietet regelmäßig sogenannte Backstage Erlebnisse an und ermöglicht es so, den Teilnehmerinnen Praxiseindrücke bei großen Events wie dem Nova Rock, FM4 Frequency, Hahnenkammrennen und anderen zu gewinnen. Nutze jede Möglichkeit, um bei einer Veranstaltung mitzuarbeiten und dir neue Fähigkeiten anzueignen. Die meisten Eventagenturen suchen zumindest nach Personen mit ein wenig Event-Erfahrung und schauen sich deine Referenzen im Lebenslauf genau an, um dir eine Stelle anbieten zu können.

Welche Fähigkeiten braucht ein Eventmanager?

Neben guten Office Kenntnissen, wie Excel und Word, ist es im Veranstaltungsmanagement wichtig, sich mit Finanzen und Budgetplanungen auszukennen. Weiters bringt ein guter Event Manager hervorragende organisatorische Fähigkeiten mit und überzeugt mit seiner Kommunikationsfähigkeit. Ein Event Manager ist stressresistent, flexibel und nimmt Herausforderungen mit einer positiven Einstellung an.

Wie viel verdient man als Eventmanager?

Das Gehalt eines Eventmanagers unterscheidet sich je nach Berufserfahrung, Branche und welche Veranstaltungen du organisierst. Die meisten Eventmanager beginnen mit einem Praktikum und fangen danach als Event-Assistant an. Sobald du mehr Erfahrung hast, kannst du zum Projektleiter aufsteigen. Folgende Gehälter im Eventmanagement gelten als Richtlinie und können von den tatsächlichen Gehältern abweichen: Das Brutto-Einstiegsgehalt als Eventmanager beträgt ungefähr € 28.000 – € 35.000. Mit langjähriger Berufserfahrung steigt das Bruttogehalt für Eventmanager von € 36.000 bis zu € 52.000 (Gehälter sind Richtwerte). Als selbständiger Eventmanager sind die Grenzen nach oben natürlich unbegrenzt.

Zusammengefasst lässt sich sagen:

Wenn du im Eventmanagement Fuß fassen möchtest, ist es wichtig sich ein Netzwerk aufzubauen und viel Praxiserfahrung zu sammeln. Eine Ausbildung im Eventmanagement ist hilfreich, da man grundlegende und wichtige Dinge zu Punkten wie Budgetierung eines Events, Sponsoring, Sicherheit, Konzepterstellung oder Inszenierung wissen sollte und gegenüber den anderen Bewerbern die sich als Quereinsteiger bewerben herausstechen kann. Finde heraus, welche Events dir gefallen, setze deine Fähigkeiten ein und habe Freude!

Ein letzter Tipp:

Du möchtest eine Eventmanagement Ausbildung starten? Melde dich hier für den Diplom Event-Manager Lehrgang an oder informiere dich am Info-Abend über die Ausbildung. Folge uns auf Instagram, höre dir die Episoden unseres Eventmanagement-Podcasts an und erhalte spannende Einblicke in die Eventmanagement Ausbildung der ESB Academy.

Sichere dir einen Platz bei unserem Infoabend!

jetzt teilnehmen

Neueste Beiträge