Eine Übersicht: Wie man passende Sponsoren findet

Sponsoring ist ein wesentlicher Faktor in der Eventplanung. In dieser Übersicht erhältst du Tipps, wie du Sponsoren recherchierst, mit ihnen in Kontakt trittst und Kooperationen abschließt. Dabei ist es vorab wichtig zu verstehen, warum Unternehmen Events überhaupt sponsern, wie man auf Unternehmen zugeht und welche Arten des Event-Sponsorings es gibt.

Der Guide gibt dir einen kurzen Rundumblick und dient als Übersicht, um allgemein zu verstehen, wie man Sponsoren findet und was zu beachten ist. Sponsoring ist ein sehr komplexes und wichtiges Thema, mit welchem man sich in der Eventplanung intensiv auseinandersetzen sollte.

Im Diplom Event-Manager Lehrgang gibt es ein intensives Sponsoring Seminar, wo du beispielsweise lernst, wie man Sponsoring-Konzepte im Detail verfasst, Sponsoringangebote festlegt, Sponsoren akquiriert und wie man diese im Nachgang bewertet und kontrolliert.

Warum sponsern Unternehmen ein Event?

Unternehmen finanzieren eine Veranstaltung aus unterschiedlichen Gründen. Das kann beispielsweise eine Marketing-Maßnahme im Marketing-Mix des Unternehmens sein. Weiters kann es sein, dass das Unternehmen durch ein Sponsoring eine neue Zielgruppe erreicht oder dass das Unternehmen sich weiterentwickeln möchte.

Sponsoren finden: Wie geht das?

Welche Sponsoren du kontaktieren solltest, hängt von deinem Event und deiner Zielgruppe ab. Daher solltest du deine Zielgruppe sehr gut kennen, um die richtigen Sponsoren zu recherchieren und im nächsten Schritt zu kontaktieren.

Beginne mit einer gründlichen Recherche von potenziellen Unternehmen und setze dich mit diesen Unternehmen auseinander:

Hat dieses Unternehmen bereits ähnliche Events gesponsort?

Welche Werte vertritt das Unternehmen?

Welche Ideen könnte man gemeinsam umsetzen?

Welchen Mehrwert kannst du dem Unternehmen mit dem Event-Sponsoring bieten?

Als zweiten Schritt kannst du ein maßgeschneidertes Angebot für jedes Unternehmen zusammenstellen.

Im Angebot solltest du dein Event und das Unternehmen dahinter vorstellen, Zahlen und Fakten (Anzahl der BesucherInnen, Social-Media Statistiken, u.Ä.) aufzählen, den Mehrwert für das Unternehmen erwähnen und Fotos von vorherigen Veranstaltungen mitschicken, sodass man sich ein Bild vom Event machen kann.

Dieses Sponsoring-Angebot schreibst du direkt an die zuständige Person des Unternehmens. Häufig findest du den Kontakt auf der Unternehmens-Website oder auf LinkedIn die Mailadresse der zuständigen Person aus dem Marketing. Nach ungefähr 7-10 Werktagen kannst du kurz telefonisch oder per Mail nachfragen, ob die Mail bereits bearbeitet wurde. Wichtig ist, dass du dranbleibst. Gerade, wenn dein Event erstmalig stattfindet, werden viele Unternehmen etwas zögern, dir zu antworten.

Im Seminar „Sponsoring“ des Diplom Event-Manager Lehrgangs lernst du intensiv, wie Angebote aufgebaut sind und wie man auf Unternehmen zugeht.

Welche Arten von Sponsoring für Events gibt es?

Ein Unternehmen kann dein Event auf verschiedene Arten sponsoren. Dabei muss es sich nicht immer um ein finanzielles Sponsoring handeln. Neben finanziellem Sponsoring, wo Unternehmen häufig mit einem Stand, Roll-Up oder einer Logoplatzierung vertreten sind, gibt es auch Produkt-Sponsorings, wo das Unternehmen Produkte, wie Getränke oder Speisen, zur Verfügung stellt. Weiters gibt es Media-Sponsoring.

Du siehst, Event-Sponsoring ist ein sehr komplexes Thema. Neben einem guten Netzwerk ist es ratsam, langfristige Kooperationen mit Unternehmen und Geschäftsbeziehungen mit Sponsoren aufzubauen. Im 2tägigen Seminar „Sponsoring“ lernst und bearbeitest du alle wichtigen Punkte des Sponsorings und bekommst einen tiefen Einblick in dieses Thema „Passende Sponsoren finden“, sodass du das in der Theorie gelernte direkt in der Praxis anwenden kannst.

Lust auf mehr Tipps rund ums Thema „Events“? Im „Der Eventmanagement Talk“ spricht Mag. Lukas Rössler, Leiter der ESB Academy, mit Eventmanagement ExpertInnen über das Event-Business, aktuelle Trendthemen und über persönliche Stories aus dem Event Alltag! Den Podcast findest du auf Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt!

Sichere dir einen Platz bei unserem Infoabend!

jetzt teilnehmen

Neueste Beiträge